Logo
Login click-TT

Kreismeisterschaften Nachwuchs

Aufwärtstrend bei Kreismeisterschaften

Den Ball im Blick: Jan Selzer (Neuenhainer TTV) wurde Zweiter bei den C-Schülern.

Bei den Kreismeisterschaften am 17. und 18. September in Weilbach konnte der Abwärtstrend bei den Teilnehmerzahlen gestoppt werden. Nach nur 122 Teilnehmern im Vorjahr gingen dieses Mal immerhin wieder 150 Spielerinnen und Spieler an den Start. Bedenklich war dagegen, dass nur 14 der 29 Vereine des Kreises überhaupt Teilnehmer zu den Kreismeisterschaften schickten.

Erfolgreichster Verein wurde beinahe standesgemäß der TV Wallau, aber mit vier Titeln nicht mehr so dominant wie im Vorjahr.

Positiv fielen die Mädchenkonkurrenzen auf. Gab es im Vorjahr noch nur eine Teilnehmerin überhaupt, gingen dieses Jahr wieder 11 Mädchen an den Start und immerhin zwei der vier Klassen konnten auch ausgespielt werden.

Ein positives Fazit konnte der neue Kreisjugendwart Nils Wentzell ziehen. Zusammen mit seinem Team, bestehend aus Kreisschülerwart Kai Boesch, Kreisjugendlehrwart Sven Krennrich und Kreismädelwart Dietmar Viertel verlieh er der Veranstaltung neues Leben und setzte gleich einige neue Ideen um.

Der Turnierverlauf der einzelnen Altersklassen wird nachfolgend kurz zusammengefasst:

Mädchen:
Als einzige Teilnehmerin (Vorjahr: 0) ging hier Merle Krenz an den Start. Damit wurde sie auch Kreismeisterin und qualifizierte sich für die Bezirksmeisterschaften.

Jugend:
Bei der Jugend waren insgesamt 34 Teilnehmer (Vorjahr: 32) am Start.
Nicht dabei waren die freigestellten Willi Fagioli, Peter Tran (beide TuS Kriftel) und Malte-Joshua Klute (TV Wallau).
Die beiden bestgesetzten und somit Top-Favoriten Gaganpreet Sohal (TuS Kriftel) und Lennart Lukosch (TuS Hornau) standen sich im Endspiel gegenüber. In einem hochklassigen und spannenden Finale setzte sich Gaganpreet Sohal schließlich im Entscheidungssatz durch und wurde Kreismeister.
Die beiden dritten Plätze belegten die an 3 und 4 gesetzten Wallauer Valentin Eichner und Malte Rehm.
Den letzten Qualifikationsplatz für die Bezirksmeisterschaften sicherte sich in einer Entscheidungsrunde unter den ausgeschiedenen Viertelfinalisten Benedikt Eichner (TV Wallau), erster Nachrücker ist Timo Thieme.
Im Doppel schied die topgesetzte Paarung Valentin Eichner/Simon Söhne (TV Wallau) im Halbfinale überraschend gegen Jonas Alker und Simon Leibersperger (TSG Niederhofheim) aus. Den Titel sicherten sich dann die Vorjahreszweiten Benedikt Eichner und Simon Mauer (TV Wallau). Weitere Dritte wurden Pascal Ried/Lennart Lukosch (TuS Hornau).

Schülerinnen A:
Die 4 Teilnehmerinnen (Vorjahr: 1) bei den Schülerinnen A spielten in einer Gruppe ihre Kreismeisterin aus.
Sehr souverän verteidigte Merle Krenz (TG Weilbach) vor den Niederhofheimerinnen Leonie Janssen und Antonia Erndt ihren Titel, den sie im Vorjahr kampflos gewonnen hatte. Merle und Leonie qualifizierten sich damit auch für die Bezirksmeisterschaften, Antonia ist erste Nachrückerin.
Im Doppel setzten sich Merle Krenz und Leonie Janssen gegen Antonia Erndt und Dana Hartwig (TSG Niederhofheim) durch.

Schüler A:
Mit 41 Teilnehmern (Vorjahr: 31) waren die A-Schüler die größte Konkurrenz.
Freigestellt waren hier Gaganpreet Sohal (TuS Kriftel) sowie die beiden Wallauer Malte-Joshua Klute und Valentin Eichner.
Auch hier gab es keine größeren Überraschungen. Im Endspiel besiegte der topgesetzte Malte Rehm (TV Wallau) seinen an zwei gesetzten neuen Vereinskameraden Jacob Nissen deutlich in drei Sätzen und konnte diese Konkurrenz damit zum dritten Mal in Folge gewinnen.
Die dritten Plätze belegten Jan Ecker und Niklas Cibis (beide ebenfalls TV Wallau).
Die weiteren Qualifikationsplätze für die Bezirksmeisterschaften gingen an Timo Thieme (TSG Niederhofheim), Jan Stöberl (SG Kelkheim) und Mark von Tein (TSG Ehlhalten), erster Nachrücker wurde Marc Lorenz (TV Wallau).
Auch im Doppel führte an Wallau kein Weg vorbei. Es siegten die beiden Einzelfinalisten Malte Rehm und Jacob Nissen vor den Halbfinalisten Jan Ecker und Niklas Cibis. Die dritten Plätze gingen an Marc Lorenz/Florian Stolz (TV Wallau/TuS Kriftel) und Mattis Schubert/Mark von Tein (TSG Ehlhalten).

Schülerinnen B:
Die mit fünf Teilnehmerinnen (Vorjahr: 1) größte weibliche Konkurrenz wurde in einer Gruppe ausgespielt.
Ohne Satzverlust konnte sich Emily Weis (TV Eschborn) vor Valerie Weber (Bremthaler TTV) und Elena Kalweit (TSG Niederhofheim) durchsetzen. Emily und Valerie vertreten den Kreis damit bei den Bezirksmeisterschaften, Elena ist erste Nachrückerin.
Im direkten Doppelendspiel gewannen Valerie Weber und Caroline Lünenbürger (Bremthaler TTV) sehr souverän gegen Elena Kalweit und Sophie Fricke (TSG Niederhofheim).

Schüler B:
33 Teilnehmer (Vorjahr: 37) gingen bei den B-Schülern an den Start.
Durch die Freistellungen von Jan Ecker, Niklas Cibis (beide TV Wallau) und Julian Roßbach (TSG Sulzbach) qualifizierten sich nur drei Spieler für die Bezirksmeisterschaften.
Auch bei den B-Schülern standen sich die beiden topgesetzten Spieler im Endspiel gegenüber. In einer packenden Partie setzte sich der erst 9jährige Tim Ecker (TSG Sulzbach) knapp gegen Leif Peter (TV Wallau) durch.
Die Entscheidungspartie um den letzten Qualifikationsplatz gewann Jamie Fey (TSG Sulzbach) gegen seinen Vereinskameraden Daniel Senko, der erster Nachrücker ist. Beide belegten dennoch den dritten Platz.
Den Doppeltitel sicherte sich ebenfalls Tim Ecker zusammen mit Alan Hadzikaric (Bremthaler TTV), die im Vorjahr bei den C-Schülern erfolgreich waren, im Endspiel gegen Jamie Fey und Max Zuber (TSG Sulzbach). Die dritten Plätze gingen an Jan Selzer/Ryan Jager (Neuenhainer TTV) und Tobias Larscheid/Aaron Dornau (TuS Hornau/TSV Vockenhausen).

Schülerinnen C:
Die einzige Teilnehmerin Katharina Reusswig (TV Wallau) wurde kampflos Kreismeisterin und qualifizierte sich für die Bezirksmeisterschaften. Sie ging außer Konkurrenz bei den C-Schülern an den Start, um ein paar Spiele zu machen.

Schüler C:
Die 18 Teilnehmer (Vorjahr: 13) bei den C-Schülern gingen am Sonntagmorgen an den Start.
Freigestellt waren die Vorjahressieger im Doppel Tim Ecker (TSG Sulzbach) und Alan Hadzikaric (Bremthaler TTV).
Wie auch in den übrigen männlichen Konkurrenzen siegte auch bei den C-Schülern der topgesetzte Spieler, Jonas Kröll (Tura Niederhöchstadt) vor dem zweitgesetzten Jan Selzer (Neuenhainer TTV).
Die dritten Plätze belegten Marc-Andre Neumann und Ryan Jager (beide ebenfalls Neuenhainer TTV).
Die Entscheidungsrunde um den fünften Qualifikationsplatz für die Bezirksmeisterschaften gewann Lars Fischer (SG Kelkheim) vor dem nun ersten Nachrücker Julian Rehm (SG Kelkheim).
Im Doppel setzte sich Jonas Kröll zusammen mit seinem Zwillingsbruder Leon gegen Jan Selzer/Ryan Jager durch. Dritte wurden Juno Yu/Nikolai Pilz (TV Eschborn) und Marc-Andre Neumann/Ian Nowitzky (Neuenhainer TTV).

Schüler D:
Drei Teilnehmer (Vorjahr: 6) spielten den Kreismeistertitel bei den Jüngsten aus.
Diesen sicherte sich wenig überraschend Julian Rehm (SG Kelkheim) vor Juno Yu (TV Eschborn) und Florian Tertnig (SG Kelkheim).
Diese Konkurrenz wird bei den Bezirksmeisterschaften nicht ausgespielt, weshalb auch keine Qualifikationsplätze zu vergeben waren.
Ein Doppel konnte nicht gespielt werden.

Bilder der Siegerehrungen

Jugend Einzel
Jugend Doppel
Schülerinnen A Einzel
Schülerinnen A Doppel
Schüler A Einzel
Schüler A Doppel
Schülerinnen B Einzel
Schülerinnen B Doppel
Schüler B Einzel
Schüler B Doppel
Schülerinnen C
Schüler C Einzel
Schüler C Doppel
Schüler D

Sonstige Bilder

Weitere Fotos (auch in höherer Auflösung) können beim Kreispressewart (kaiboesch@yahoo.de) angefragt werden.